Motorenwart Herbst Module FM, M1, M2 (2014)

Beschreibung:

Das Fachgrundmodul FM ist Bestandteil des Lehrgangs und die Voraussetzung für die weitere Ausbildung von Motorwarten


Voraussetzungen:

- Erfahrung bei der Wartung von Motoren und Aggregaten



Im Fachmodul M1 werden die Kolbenmotoren von Motorseglern und UL-Flugzeugen sowie die dazugehörigen Propeller behandelt.




Im Fachmodul M2 werden die Kolbenmotoren von Flugzeugen bis 2000 kg Abflugmasse sowie die dazugehörigen Propeller behandelt


Lernziele:

In dem Fachgrundmodul (FM) sollen technische Grundlagen und allgemeine Kenntnisse der Motoren- und Luftschraubenwartung vermittelt werden.


Im Fachmodul M1 geht es um das Erwerben von speziellen, insbesondere praktischen Kenntnissen für die Wartung von Kolbenmotoren und/oder für Motorsegler, UL-Flugzeuge anhand von speziellen Baumustern


Im Fachmodul M2 geht es um das Erwerben von speziellen, insbesondere praktischen Kenntnissen für die Wartung und kleinen Reparaturen von Kolbenmotoren für Flugzeuge anhand von speziellen Baumustern.

Inhalt:

Lehrgangsinhalte:

Kolbentriebwerke Baugruppen, Zusammenwirken der Bauteile 4-Takt-, 2-Takt, Rotationskolbenmotoren Luft-, flüssigkeitsgekühlte Motoren Funktionsweise und Bauarten von Anlassern Wirkungsgrad und Einflussfaktoren, Lärmprobleme Wirkungsweise und technische Parameter von Propellern und deren Bauteilen Verstellpropeller, Einstellpropeller – mechanisch, elektrisch, hydraulisch Auswuchten, Lärmprobleme Triebwerküberwachungsinstrumente (mechanische u. elektrische Instrumente) Tankanzeigen Funktionen und Eigenarten, typische Fehler und Fehlanzeigen der Instrumente Materialien und Verarbeitung von Kraftstoff- und Ölschläuchen Zulässige Betriebszeiten Funktionsweise der Magnetzündung mit Hinweisen auf die Besonderheiten der verschiedenen Muster, Wartungsintervalle Funktionsweise von Vergasern, Wartungshinweise auf Besonderheiten Elektrische Kraftstoffpumpen Funktionsweise von Propellerreglern (elektrisch u. hydraulisch gesteuert) Zündanlagen (Spulenzündung, HKZ-Zündung, Thyristorzündung) Baugruppen und Wirkungsgrad von Zündanlagen Kennzeichnung und Arten von Zündkerzen Beurteilung der Funktionssicherheit von Zündkerzen Beurteilung der Funktionssicherheit, CO-Test Merkmale von unterschiedlichen Kraftstoffen (AVGAS, MOGAS) Kennzeichnung und umweltgerechte Lagerung Schmieröle und deren Parameter (mineralisch, synthetisch, Kennzeichnung, Eigenarten, Verwendung) Umweltgerechte Lagerung und Entsorgung Technische Unterlagen zum Motor und zur Luftschraube Reparaturhandbücher TBO und Möglichkeiten zur Verlängerung NfL II, GA, TM und Service Bulletins Dokumentation von Wartungsarbeiten sowie vom Austausch von Bauteilen Umgang mit Kraft- und Schmierstoffen Inbetriebnahme von Motoren, Besonderheiten der Zündanlage Umgang mit Reinigungs- und Lösungsmitteln

Weitere Informationen:

Es besteht die Möglichkeit ein Zimmer incl. Frühstück für die Zeit des Lehrgangs im Verbandsgebäude direkt am Flugplatz zu reservieren.

Während des Lehrgangs gibt es eine Mittagsverpflegung, die im Preis enthalten ist!

Eintägige Übernachtung im Einzelzimmer 40,00- € pro Übernachtung incl. Frühstück
Mehrtägige Übernachtung im Einzelzimmer 35,00- € pro Übernachtung incl. Frühstück
Eintägige Übernachtung im Doppelzimmer 35,00- € pro Übernachtung incl. Frühstück
Mehrtägige Übernachtung im Doppelzimmer 30,00- € pro Übernachtung incl. Frühstück
Campinggebühr incl. Sanitärnutzung 10,00- € pro Übernachtung
auf Wunsch mit Frühstück 5,00- € pro Person

Kontakt:

Manfred Petry
Danziger Str. 16
55494 Rheinböllen
m.petry@lsvrp.de

Termine:

03.09.2020 10:00 - 06.09.2020 16:00
Luftsportverband Rhld.-Pf. Bad Sobernheim

Teilnahmegebühr:

Seminargebühren320,00€

Dokumente:

Keine Dokumente vorhanden

Anmeldung:

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich, da die Anmeldefrist abgelaufen ist.

Mit Betätigen der Schaltfläche „Anmeldung absenden“ werden Name, Adresse, Telefon, E-Mail und der Inhalt der oben ausgefüllten Felder an den seminarausschreibenen Anbieter (Verband) übermittelt.